GWU RS Forum

Dies ist ein RPG Forum für diejenigen die die WingCommander Spielereihe kennen und gern mal einen eigenen Piloten der Grenzwelten Union Spielen wollen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» Der Adler und sein Nest
Fr 26 Aug 2016, 01:13 von Vagabond

» (NAU) Geheime Informationen der Kopfgeld Jäger Gilde
Fr 26 Aug 2016, 00:33 von Vagabond

» Kilrathisches Wörterbuch
Do 11 Aug 2016, 23:47 von Vagabond

» Die Pranke Sivars
Do 11 Aug 2016, 05:44 von Vagabond

» Logbuch der "tot Geglaubten"-ein neues Leben
Mi 10 Aug 2016, 20:27 von Vagabond

» Zeit der Sternschnuppen
Mi 10 Aug 2016, 17:12 von Vagabond

» Weltengänger's Personalakte
Di 26 Jul 2016, 18:04 von Vagabond

» Corona's Personalakte
Di 26 Jul 2016, 17:55 von Vagabond

» Kageyasu's personalakte
Di 26 Jul 2016, 17:54 von Vagabond

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Forum

Teilen | 
 

 In einer zweiten Dimension

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:53

es ist zwar nicht echt aber einem bot gehörte es nicht denn es ist bionisch und es hat eine besondere fähigkeit ich kann damit folgendes *vor ihren augen verändert sich das auge bis es wieder wie ein ganz normales aussieht* nur ist das problem dass ich das bionische auge auf eine art bekommen habe die mir richtige probleme bereiten wird sofern ich einzelheiten darüber kund gebe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:53

Die Offizierin verengt die Augen und mustert das Gesicht des Piloten fragend und leicht den Kopf schüttelnd:
"...und die wären...? Ein bionisches Auge...? Was hat das zu bedeuten? Wie kommen Sie dazu, Pilot?! Ich bitte sie in ihrem eigenen Interesse, Sir, sich zu erklären, da es sein kann, dass ich Sie sonst festnehmen muss, denn das, was sie sagen, kommt mir sehr..... fraglich vor... Sind sie ein Spion?!"

Ihre Hand wandert langsam ans Halfter ihres Blasters und sie beobachtet jeden Zug des Piloten sich gegenüber, geht rückwärts bis zur Aufzugtür des Lifts, der noch immer in Bewegung ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:54

nein ein spion bin ich nicht nur habe ich mich wie mein vater damals dem G.O. programm unterzogen und daher sind teile mmeines körper bionisch ausserdem wenn ich ein spion wäre würde ich dann zeigen dass mein auge wie ein paar andere teile meines körpers bionisch sind?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:54

"...nein, ich denke nicht...."

Nach längerem Grübeln nickt die Offizierin dann und mustert den Piloten fragend:
"..das G.O.Programm.... Black Lance....?! ...Darf man fragen, wer Ihr Vater war? Diese medizinische Technologie trägt hier schließlich nicht jeder mit sich herum, und ich denke, Sie wären damit auch so ziemlich sicher.... der einzige an Bord...."

Sie befestigt ihren Blaster zwar wieder im Halfter, jedoch verschränkt sie hinter ihrem Rücken - den Blaster in greifbarer Nähe lassend - die Arme, lehnt sich neben die Aufzugkonsole im Fahrstuhl an die Wand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:55

auch wenn sie wieder zum blaster greifen ich bin dennoch ehrlich *atmet tief ein und aus da es ihm dennoch etwas schwer fällt* mein vater war pilot bei der tcn sagt ihenen der rufname Seether etwas?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:57

Die Offizierin ist sichtlich in Gedanken bei seinen Worten, und ihr Gesichtsausdruck ist ein wenig blasser als kurz zuvor. Leise meint sie:
"....Sie meinen.... Seether....?! Derjenige, der..... Oh mann, ich... hätts mir echt denken können....!!"

Mitten im Gedanken abbrechend, da sich der Aufzug öffnet, sieht sie sich kurz auf dem Gang um und sagt:
"Wir sind da... Ich hoffe, ihrer Familie geht es gut.... Und über das andere Thema sage ich nur..... Seien Sie vorsichtig, ganz vorsichtig....! Ich werde Sie im Auge behalten, denn.... vielleicht sind sie ja doch ein Spion.... In diesen Zeiten weiss man das nicht, und das, was die jüngste Vergangenheit bedeutet hat, hinterlässt Spuren.... - gerade mit diesem... Namen im "Genick"!"

Sie steigt kurz mit aus und will den Piloten entlassen und sich von ihm verabschieden, da sie ein paar Türen weitergehen will, als bis zur KS, da das Kasino zwei Seitengänge weiterweg ist, hören die beiden die Sicherheitssirenen kurz aufheulen - die Gänge werden in gelb-blinkendes Licht getaucht - und sie hören, wie sich die Sprachmodule onlineschalten, mit einer Durchsage:

"Achtung! An alle Mannschafts- und Crewmitglieder! Der Zugang zum Flugdeck ist für die nächsten Stunden gesperrt und nur für zuständige Stabsmitglieder frei zugänglich -- höchste Sicherheitsstufe - code Alpha! Achtung, ich wiederhole! Der Zugang zum Flugdeck ist für die nächsten Stunden gesperrt und nur für den Stab zugänglich! Sicherheitsteam, Ende!"

Apryel horcht auf und sieht den Piloten an:
"Was ist jetzt schon wieder los?! Hoffentlich nicht das, was ich annehme...!! Bisher sind wir ihnen immer entkommen... Nein..!!"

Sie schüttelt, langsam die Augen weitend, den Kopf:
"...nicht das, was ich denke...!!"

Dann starrt sie langsam in Richtung Vagabond und sieht ihn durchdringend an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:57

*sieht sie ebenso an* vor wem fliehen wir denn? *ist total verwirrt nun*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:58

er rempelt Vagabond gerade von hinten leicht an weil er abgelenkt war und dachte er sei gerade gegen eine Wand oder gegen irgendwen an einer seitenkonsole gerannt

"ohh Hallo Vagabond...tut mir leid"

er grummelt und wuschelt sich selbst durch die haare

"Entschuldige ich war ganz woanders mit den gedanken"

vorallem hatte er sich aber gefragt was dieser aufruf nun soll
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:59

Apryel schaut hinter dem etwas größeren Vagabond hervor und grüßt den Neuankömmling mit einem freundlichen Lächeln, jedoch ihr besorgter Blick verrät nichts gutes:
"Wir werden nicht verfolgt, nur versuchen wir uns...., aus einigen Dingen, die die Konföderierten den Grenzwelten zumaßt, herauszuhalten... Leider ist dies nicht immer möglich, auch nicht, wenn wir bisher mit dem Schiff sämtliche "gefährdeten" Gebiete umflogen haben.."

Die Augenbrauen zusammenziehend und über die Durchsage nachdenkend, sieht sie zuerst Zero nachdenklich, danach Vaga ebenso grübelnd in die Augen:
"Wenn mich meine Vermutung nicht täuscht, haben wir..... hohen Besuch...., der nicht gerade erwünscht ist... Ich hoffe nur, dass der Admiral weiss, was er tut... Sagt mal..."

Nun die Augenbrauen hebend und die Gänge hinabblickend, fragt sie weiter:
"Weiss eigentlich einer von euch Beiden, warum es erstens hier auf dem Gang so ruhig ist und zweitens, wo sich Tashna und Fox gerade aufhalten?! Die beiden wollten sich nachher mit mir im Kasino treffen... Wir wollten über einige diverse Dinge reden, die... die Lage und die Situation des Schiffes angehen..."

Neugierig sieht sie die beiden an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:59

*sieht apryel an* bei beiden dingen abe ich nicht den hauch einer ahnung sorry
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 02:59

Apryel sieht den Piloten verstohlen an und fragt sich, warum er nichts von alledem weiss, was gerade so auf dem Schiff vor sich geht und worüber eigentlich jeder spricht im Moment. Sie sieht von ihm zu Zero und sieht ihn ebenso fragend an, dann zieht sie die Augenbrauen zusammen und neigt ihren Kopf:
"Ich weiss ja nicht, wie es euch geht, aber ich werde mir jetzt erst einmal einen .....Kaffee gönnen...."

Sie sieht den Gang entlang und blickt die Meldekons im Gang an, richtung Kasino und verabschiedet sich von den beiden:
"Ich denke, man sieht sich..... früher, als euch vielleicht lieb ist.... Passt auf euch auf, Jungs... Man sieht sich... hoffentlich heil..."

Mit diesen Worten sieht sie die zwei ein letztes mal - fast schon besorgt dreinblickend und wohl in Gedanken - an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:00

*ist nun totalirritiert und begiebt sich zum brefing raum um vielleicht dort etwas herausfinden zu können*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:00

Nachdem Apryel die beiden verlassen hat und sich zum Kasino aufgemacht hat, hat sich also Vaga zum Briefingraum begeben und versucht, näheres herauszufinden.

Nach kurzer Zeit hört sie eine leise, weibliche Stimme.

"Und du bist dir sicher...?! Was wollen die hier?!"

Eine zweite Stimme, ebenso leise flüsternd, jedoch männlich, antwortet der weiblichen Stimme im kaum hörbaren Flüsterton.

"Ja, bin ich.... Ich weiss nicht, was die hier wollen, aber es kann nichts gutes sein. Wieso lassen die uns nicht einfach in Ruhe! Wir wollen nicht in deren Verein mitmachen! Was nützt es denen, wenn sie superschlau sind und die Kraft eines Bots haben?! Was wollen die mit den Eigenschaften anfangen? Irgendwann treffen auch die mal auf ihre Meister und werden gekillt! Es lebt nichts ewig, auch nicht die, nur weil die Superkräfte haben!"

"Ja, ich weiss, aber meinst du, die wollen uns zwingen, da mitzumachen? Was wollen die schon dagegen tun, wenn der Admiral nein sagt und die wieder wegschickt?!"

"...ich glaube, das wäre nicht so gesund für den Admiral! Er ist eh eigensinnig und nur auf sein Wohl eingestellt, aber das sag ich ja schon seid jahren, nur glaubs mir keiner! Ich meine, glaubst du etwa, die gehn wieder und das einfach so, ungeklärter Dinge? Glaubst du, das lassen die dem Admiral durchgehen, wenn der nein sagt? Die werden ihn schon zwingen, das sage ich! Glaub mir, wenn die uns einmal gefunden haben, dann ists um uns schlecht bestellt! Glaube nicht, dass wir uns einfach so aus der Sache herauswinden können.... mit einem einfachen "Nein, danke, aber beehrt uns bald wieder, wir freuen uns immer über netten Besuch"!"

"Ja, das glaub ich auch bald! Soll ich dir was sagen? Ich habe Angst gehabt vor diesem Tag - doch nun ist er da.... Was machen wir jetzt?!"

"Was wollen wir schon machen! Erstmal abwarten, wie sich die Dinge entwickeln. Ich denke, wir werden schon erfahren, wenn was mit dem Admiral ist. Dann - erst dann - könnten wir handeln. Was bringt uns vorher ne Revolte gegen die?! Dann gehts uns ähnlich dem Admiral auch nur dreckig! Wir werden erstmal abwarten und jede Bewegung auf dem Schiff beobachten, oder was sagst du?"

"Ich bin dabei, das weisst du... Allein schon aus Angst um dich, das weisst du auch. Ich will nicht, dass die uns zu was zwingen, was keiner hier will! Ach wüsst ich doch, wie wir den wieder unverrichteter Dinge vom Schiff kriegen, ohne dass der Admiral drunter leiden muss, oder gar die Crew! Aber wie nur, ...wie?!!"

"Beruhige dich, wir wissen ja noch nicht, ob der auch desshalb hier ist. Vielleicht ist er ja wirklich nur auf Kaffeebesuch da und amüsiert sich gerade prächtig mit dem Admiral.... - was ich zwar auch selbst nicht glaube, aber wir können hier rumstehen und mutmaßen, wie wir wollen. Wir haben einfach zuwenige Infos und können desshalb rein garnichts tun, als abzuwarten, was passiert.... Ich hoffe nur, dass der Rest der Crew auch vorgewarnt ist! Ich hoffe wirklich inständig, der Kerl verschwindet wieder mit seinen Leuten, ohne dass er ein nächstes Mal ne Blutspur hinter sich herzieht... Ich hasse diesen Kerl inständig!!"

"Was machen wir jetzt? Gehen wir ins Kasino? Ap wollte mit uns reden, ich glaube, sie hat Informationen für uns, die hilfreich sein könnten..."

"..Stimmt, Apryel... Ob sie schon dort ist? Komm, wir sehen lieber nach ihr, denn sie ist unsere einzige Informationsquelle... Ich hoffe, ihr ist unterwegs nichts passiert oder geschnappt worden... Seit diese Deppen hier an Bord sind, geht hier alles drunter und drüber. Ich glaube, wenn der über Nacht bleibt, kann hier keiner ein Auge zumachen! Am liebsten würde ich..... ARHHGGHH!! ...Egal, komm, wir gehen ins Kasino und sehen mal nach Apryel..."

"Okay.."

Die zwei Stimmen verstummen und eine Gangschleusentür ist zu hören.
Dann ist wieder Ruhe im Gang und Vaga ist allein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:01

*läuft den beiden hinterher und holt sie grade so noch ein* hey wartet mal kurz bitte *keucht fast gänzlich* wen meint ihr mit "denen" und "der"?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:01

Tashna reisst erschrocken die Augen auf und blickt Fox entsetzt an, dann zieht sie die Augenbrauen zusammen und starrt Vagabond an.

"Was meinen Sie....? Haben Sie unser Gespräch belauscht?!"

Sie sieht die Gänge auf und ab und beobachtet die Türen im Gang, dann flüstert sie, mit den Handflächen gen Boden gestikulierend.

"Nicht so laut.... Ich denke, das ist nicht jedermanns Meinung hier an Bord.... Wir müssen vorsichtig sein, was wir sagen, wenn Sie Ihr Leben lieben, Pilot!"

Mit ihrem Blick Fox musternd, wartet sie auf seine Reaktion.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:02

*Er sichert ebenfalls mit seinem Blick den Gang und schaut Vaga dann einschätzend an*

Hast du nicht gehört? Die Durchsagen war doch laut und deutlich zu vernehmen oder? Wir haben hohen Besuch und einige von uns sind nicht froh darüber, im Gegenteil würde ich meinen.

*sieht Tashna musternd an* Wir sind auf dem Weg ins Kasino zu Apryel, ich denke sie ist genausowenig begeistert. Ich hoffe die gehen bald wieder und lassen uns in Ruhe und alles so wie es vorher war, ohne hier alles umzukrempeln. Ich bin nicht scharf darauf als Genetisches Produkt irgendeines Optimierungsprogramms zu werden und dann als Krüppel zu landen. Ich hoffe echt die lassen uns mit diesem Kram in Ruhe. Was wollen die von uns?! Sind wir denen nicht gut genug im Fliegen!

*räuspert sich und kriegt sich wieder ein, dann geht er zum Ende des Ganges und um die Biegung herum, gefolgt von den anderen beiden, richtung Kasino*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:02

"...hey hey hey.... leise.... !! Ich will dich noch eine Weile behalten, Junge!!"

Tashna schimpft flüsternd und knufft Fox von hinten in die Seite und schüttelt den Kopf ermahnend.

"Du bist auch nur einer von uns kleinen Piloten und wenn wir uns noch so sträuben, wir sind so oder so tot, wenn wir nicht tun, was sie verlangen...."

Sie folgt Fox und Vaga und geht mit ihnen ins Kasino.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:03

*sieht zu tashna mit aufgerissenen augen und flüstert"was? die black lance is hier wie ist das möglich sie..."verstummt da er ja wiess dass die blacklance eigentlich ausgelöscht worden ist nur wieso ist sie dann hier wenn es sie eigentlich nicht mehr gibt?*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:04

"Ja, und es ist nicht der genoptimierte Weihnachtsmann.... Nein, es sind genau diese.... Okay, wir sollten den Mund halten... Kommen Sie.."

Sie sieht Vaga nickend an und zieht kurz fragend und nachdenklich über Vagas Worte die Augenbrauen hoch, als hätte er etwas verkehrtes gesagt, doch dann zuckt sie die Schultern und folgt Fox, der bereits die Tür des Kasino geöffnet hatte und nach Apryel Ausschau hielt. Als er sie entdeckt hat, nickt er den Beiden im Schlepptau zu, sie mögen ihm folgen.

"Ah, da ist sie ja... Mal sehen, ob sie mehr weiss als wir..."

Tashna folgt Fox dann hinüber zu dem Tisch in der Ecke am Fenster, der etwas einzeln steht und an deren Nachbartischen kein anderer Pilot zu sehen war - das Kasino war allgemein ruhig und leer, nur vereinzelte Piloten, die an der Bar sitzen, sehen zu den Dreien hinüber. Fox grüßt sie mit einem Grinsen und einer Handbewegung, dann sieht er die Zwei hinter sich kurz an und geht zu Apryel. Tashna folgt ihm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:05

*folgt tashna und fox aber ist in gedanken aber ganz woannders und denkt{wie ist das möglich die black lance ist doch ausgelöscht worden wie kann sie also hier an bord sein und wieso ist das quartier von mir und meiner fmilie nicht da wo es sein sollte?} fragen über fragen shiessen ihm durch den kopf*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:06

Tashna sieht, dass Apryel die drei, die auf sie zukommen, bereits entdeckt hat und ihnen zulächelt, auch Vaga einige musternde und nachdenkliche, aber grüßende Gesten sendet und die Drei dann zum setzen einläd.

Hinter den dreien - während sie sich setzen - geht die Tür zum Kasino abermals auf und 3 schwarz gekleidete Männer betreten den Raum, bleiben im Türrahmen stehen und einer von ihnen tritt vor die beiden Anderen hin, blickt in den Raum und überschaut die wenigen Anwesenden, dann sieht er auch zum Tisch der nun Vier rüber und bleibt kurz mit seinem Blick an den Gesichtern von Fox, Tashna, Apryel und schließlich auch Vaga hängen. Ein flüchtiges Grinsen huscht ihm übers Gesicht, dann wendet er seinen Blick seitlich, nickt den beiden hinter sich zu und geht durch die Tischreihen zur Bar, schlägt mit der flachen Hand darauf:

"Einen Krug Bier für mich und meine Begleiter, aber schnell!"

"Natürlich, Sir.."

Der Barkeeper tut, wie ihm befohlen und beeilt sich, nicht in Ungnade vor den Fremden zu fallen.

Tashna hebt kurz die Augenbrauen und zischt so leise, dass die Drei an der Theke es nicht hören können, da sie weit genug von ihnen entfernt sitzen, den anderen am Tisch zu.

"...Jetzt jah nicht dorthin schauen, Leute.... Seht zum Fenster raus.... Oh nein..."

Apryel hat die Fremden im Augenwinkel entdeckt und hütet sich, genau das zu tun, wovon Tashna eben noch sprach, und als Fox aufspringen wollte, als er die Fremden entdeckt hatte, hält sie ihn am Arm fest, sieht ihm in die Augen und schüttelt flüchtig den Kopf, haucht ihm zu:
"!Nein! .. Nein, Fox... Nicht...! Beruhige dich!! Setz dich wieder... Nicht jetzt.... Zu früh...!! Lass uns über uns reden...!"

Der Barkeeper geht durch die Tische und bringt den wenigen Anwesenden Piloten Getränke, und er kommt auch an den Tisch der Vier. Tashna nickt ihm lächelnd zu.

"Einen Kaffee, bitte... und für meine Begleitung hier ein BumBum, einen Saft und.... was wollen Sie, Pilot?"

Sie sieht Vaga fragend an, was er trinken möchte und bittet ihn mit Gesten und Blicken, nicht zur Theke zu schauen und niemanden der Fremden anzusprechen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:06

*sieht zum barkeeper* einen osaft bitte *sieht dann zu den drei tpen in schwarz und glaubt seinen augen nicht zu trauen und denkt {wie ist das möglich dass die drei noch leben ich habe sie doch eigenhändig erledigt}*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:07

Tashna sieht im Augenwinkel, als sie dem Barkeeper hinterherschaut, der das Gewünschte holen will, dass Vaga zu den drei Piloten in den schwarzen Uniformen hinübersieht und stubst ihn an, flüstert.

"Hab ich nicht eben gerade gesagt, Sie sollen nicht rüberschauen....?!!"

Die Augenbrauen zusammenkneifend, dann auf den Tisch blickend, zu Apryel hin, erkennt sie abermals im Augenwinkel, dass derjenige, der die Dreiergruppe offensichtlich anführt, von der Theke aus Vagas Blick bemerkt hat und - mit einem aufmerkenden Blick, eine Aubenbraue hebend - den Blick von Vaga musternd entgegnet, dann mit der Hand auf die Theke klopft und den Tisch der Vier überblickend und kurz mit den beiden Kollegen murmelnd, in Begriff ist, herüberzukommen.

"..das fehlt uns noch... Genau DAS ...fehlt uns jetzt!! Oh mann!! Wieso können Männer nie hören?!"
Apryel schüttelt den Kopf und erkennt, dass der Barkeeper das Gewünschte auf die Theke stellt, so dass er es zu den Vieren an den Tisch bringen kann. Doch als er erkennt, dass der schwarz gekleidete Pilot zu den vieren rüberkommt, wartet der Barkeeper und beobachtet die Situation.
Apryel nickt dem Barkeeper lächelnd zu und er versteht den Wink der Offizierin, nimmt die Getränke und geht an dem Piloten in Schwarz vorüber, stellt die Getränke jedem vor sich auf den Tisch hin und entfernt sich wieder.

Der Pilot in Schwarz bleibt einen Meter vom Tisch stehen und überschaut die vier Gesichter am Tisch.

Fox sieht vom Fenster weg, auf sein BumBum, dann nimmt er es in die Hand und sieht zu dem Fremden auf, nickt ihm grüßend zu und trinkt einen Schluck von seinem Getränk.
Tashna nimmt ebenfalls ihren Kaffee und einen großen Schluck davon und wünscht sich in diesem Moment einen doppelten Scotch oder einfach die Art Kaffee, die Pops immer so gern genießt.
Apryel starrt Vaga kurz in die Augen - teils strafend, teils besorgt - nimmt, dann ihren Saft und sieht zu dem Fremden auf, lächelt ihm zu und nickt grüßend, trinkt dann einen Schluck und schweigt - wie die anderen Beiden.

Der fremde Pilot bleibt in seinem schweifenden Blick an Tashna hängen und sieht Vaga kurz flüchtig an, dann wieder Tashna und neigt den Kopf.

"Na?! Was macht ein so hübsches Geschöpf hier unter einer Horde solcher Wildgewordener?! Ich finde, sie gehört hier nicht hin..."

Er lässt seine Augen auf Tashna, sie musternd von oben bis unten, ruhen und ergänzt seine Worte. Tashna schluckt nur kurz und starrt ihren Kaffee an, den sie in der Hand hat.

"Sie würde gut in unsere Truppen passen, dir steht Schwarz sicher hervorragend, denke ich..."

Die Augenbrauen hochziehend und breit grinsend, dann ernst dreinblickend, fügt der Fremde knapp hinzu.

"Das meine ich ernst, meine Liebe.... Ich würde dich gerne auf einen Drink einladen.... Es wäre mir eine Ehre... Dort drüben, an der Bar... Ich würde dir gerne meine Wings vorstellen..."

Sein Blick gen Tashna wird eindringlich und er wartet auf eine Antwort von ihr.

Fox versucht, ruhig zu bleiben, sieht aber zu Tashna rüber, ohne eine Mine zu verziehen, dann mustert er Apryel und schweigt, nimmt einen großen Schluck von seinem BumBum.
Apryel weiss in diesem Moment auch nicht, was sie tun soll und hofft nur, er geht wieder, ohne Tashna mitzunehmen oder darauf zu bestehen, ihr einen Drink auszugeben, oder auf ein Ja von ihr zu bestehen und sich auch mit einem Nein zufriedenzugeben. Zumal ihr bewusst war, dass Fox nicht mehr lange so ruhig bleiben würde, wenn der Fremde noch weiter provozieren würde.

Tashna mustert Vaga und zieht die Augenbrauen hoch, lächelt und schaut auf.

"Nun, Sir.... Ich danke Ihnen für dieses großzügige Angebot, aber ich sitze hier mit meinen Freunden und möchte doch erst einmal gern meinen Kaffee genießen und etwas Ruhe, hinausschauen und mit ihnen plaudern. Darf ich.... darf ich später auf Ihre Einladung zurückkommen? Ich bleibe noch eine Weile.... Der Drink läuft ja nicht weg, hoffe ich...."

Dem Fremden zuzwinkernd, sieht sie ihm in die Augen, checkt seine Gemütshaltung, dann wird auch ihr Blick ernst.
Jedoch ohne einen der Anderen am Tisch anzusehen, behält sie ihre Augen auf dem Fremden, beobachtend, besorgt und zugleich mit weichen Knien - in ihren Gedanken formen sich Knoten zu Ketten und sie dankt es dem Zufall, dass sie in diesem Moment sitzt.
Ihre Empfindungen so gut es geht versteckend und hoffend, dass der Fremde den Hass seinesgleichen gegenüber in ihren Augen nicht entdecken möge, schenkt sie ihm ein freundliches Lächeln und neigt dann ihren Kopf, trinkt einen Schluck von ihrem Kaffee.

Der Fremde zieht die Augenbrauen hoch.
Mit dieser Art Antwort hätte er nicht gerechnet und eher ein Nein für ausgeschlossen gehalten, jedoch sieht er in diesem Moment in der Antwort der Pilotin auch kein direktes Nein, und er beschließt, es auf sich beruhen zu lassen - für den Moment jedenfalls - ihre Antwort durchgehen zu lassen, denn die Frau hatte es ihm angetan.
Er sah sie in diesem Moment als ein Spielzeug, eine Art Herausforderung und nicht als... Feind...

"Gut... Okay... Nun, dann werde ich dort drüben darauf warten, dass du, sobald du.... hier fertig bist... -

Er überblickt den Tisch kurz, um Tashna wieder eindringlich zu mustern -

...- zu uns rüberkommst! Wäre mir eine Freude, wenn du meiner Bitte nachkommst. Also.... Wir sehen uns.... Schönen Tag noch!"

Die letzten Worte eher an die anderen am Tisch richtend, nickt er knapp und zieht die Augenbrauen zusammen, ein breites Grinsen formt sich auf seinen schmalen Lippen, dann wendet er sein Gesicht ab und geht zu seinen Leuten zurück an die Theke.
Die anderen Beiden dort haben das Geschehen beobachtet und getuschelt, und auch die übrigen, wenigen Piloten im Raum haben die Situation verfolgt und einige erheben sich, um den Raum zu verlassen.

Der Barkeeper geht durch die Tischreihen und räumt die leergewordenen Tische ab, dann verschwindet er im hinteren Teil der Bar.

Apryel sieht Tashna an:
"..das war knapp... und ich hätte nie gedacht, dass Fox so ruhig bleibt.."

Ihre flüsternden Worte sind kaum zu hören, nur für die vier am Tisch und sie blickt im Seitenwinkel hinüber zur Theke.

"...ja.... ich dachte auch, das war es jetzt für mich.... Naja, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.... Leider.... Ich hoffe nicht, dass er dann was dagegen hat, wenn ich... noch etwas zu erledigen habe... Oh mann, ich schließe mich im Quartier ein, solange die hier sind..."

Fox blickt kurz auf und zischt:
"Schhhh!! Leute, seid ruhig... Sie sehen zu uns rüber... Wir sollten austrinken und hier verschwinden, aber schleunigst...."

"Ja, du hast recht...."

Apryel trinkt aus und stellt ihr Glas in die Mitte des Tisches, dann wartet sie, bis die anderen soweit sind.
Auch Tashna hat ausgetrunken und sieht zu, wie Fox seinen letzten Schluck BumBum leert.
Fox sieht zu Vaga und alle warten nun auf ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:08

*trinkt sein glas in einem zug aus und schiebt es zu den anderen gläsern und dem becher danach schliesst er kurz die augen und atmet tief durch doch nur apryel fox und tasha können sehen dass er damit versucht seine hass den typen gegenüber zu unterdrüken und fox tashna und apryel können sehen dass er kurz vor dem ausrasten war und er flüstert "gut lasst uns verschwinden" murmelt dann eher zu sich selber was aber von fox tashna und apryel vernommen werden kann "ich habe sie schoneinmal getötet und so wies aussieht muss ich es wieder tun aber weshalb sind sie wieder am leben oder habe ich nicht gut genug gearbeitet?"*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:09

Fox erhebt sich mit Apryel und da er erkennt, dass Apryel der Ranghöhere von allen hier am Tisch, und nicht zuletzt auch von den Dreien an der Theke, wie er im Seitenblick bemerkt, ist, hat er eine Idee - er flüstert ihr zu:
"Sag mal, wieso gehst du nicht mal hin, Ap, und sagst dem Deppen dort, dass Tashna jetzt mit dir auf das Dienstdeck zurück muss, da ihr Dienst gleich beginnt? Und frag ihn, ob er das Date aufschieben lässt. Hoffentlich überlebst du das...."

Er feixt Apryel zu, meint es aber toternst.
Apryel zieht die Augenbrauen hoch und dann zusammen und flüstert, die Drei an der theke im Augenwinkel beobachtend:
"Sag mal, spinnst du?! Ich bin doch nicht lebensmüde.... Obwohl.... Hmm, wo du recht hast.... Ich versuch mein Glück... Für Tash mach ich doch alles.. Naja, fast alles..."

Ein Grinsen überfliegt ihre Mundwinkel für Bruchteile von Sekunden, dann nickt sie:
"Wartet kurz hier, aber macht euch bereit zum Gehen, wartet an der Tür - ich komme euch nach..."

Tashna und Fox erheben sich und machen sich bereit, das Kasino zu verlassen. Sie gehen gemeinsam mit Apryel durch die Tischreihen hindurch und trennen sich von ihr, als Apryel zur theke abbiegt.
Alle Vier können sehen, wie der Pilot, der am Tisch bei ihnen war, die Augenbrauen hebt und einen verwunderten Blick aufsetzt, dann Apryel mustert, als sie auf ihn zukommt und einen Meter vor ihm stehenbleibt, kurz grüßend nickt und den Piloten mustert - und sie können ihre Worte vernehmen, die sie zu ihm sagt:
"Verzeihung, Sir! Die Capt. ist gleich zum Dienst eingeteilt. Sie muss mit mir zurück auf Deck, Sicherheitspatrolie... Sie verstehen? Es wäre nett, wenn Sie das Date verschieben könnten - darum bat sie mich."

Er blickt auf und zu Tashna hinüber, dann schaut er grübelnd drein.

"Und du denkst, nur weil du ranghöher ist, musst du sie bevormunden und für sie sprechen?! Hat sie keinen eigenen Mund, das zu sagen?!"

Er lacht kurz auf und schätzt Apryel im Blickmaß von Oben nach Unten ein.
Apryel zieht eine Augenbraue hoch und lächelt freundlich:
"Nun, Sir! Sie würde gegen einen Befehl verstoßen, wenn sie sich nicht sofort in ihren Dienstbereich begibt, daher bin ich hier, Ihnen das zu sagen, Sir. Doch sie kann es Ihnen auch selbst sagen. Nur dachte ich, dass Sie vielleicht auch kurz einmal mit mir flirten wollten. Nun, da habe ich mich wohl getäuscht.... Ich wünsche Ihnen einen guten Tag, Sir! Wundervollen Aufenthalt auf dem Schiff...."

Die Augenbrauen hochziehend, neigt sie zuckersüß lächelnd, ihren Kopf zur Seite, zwinkert ihm flirtend zu und wendet sich um:
"Man sieht sich....."

Singend diese Worte noch dem Piloten zuwerfend und ihm dabei den Rücken zuwendend, als sie geht, zwinkert sie - ungesehen für den Piloten - Tashna und Fox sowie Vaga, der sich zu den anderen gesellt hat, zu und deutet mit dem Blick auf die Tür - das Zeichen zum Gehen für alle.
Apryel folgt den Drei Kameraden raus auf den Gang und als die Kasinotür sich schließt, hört sie noch die Worte des Piloten hinterherrufen:

"Ich hoffe nicht, dass sie das Treffen vergisst... Sie wird nicht drum herum kommen... Ich werde sie finden, sie gehört mir....!"

Zur Decke blickend, muss Apryel auf diesen Satz grinsen und die Vier folgen dem Gang, beobachten die Seitengänge:
"Wir sollten wirklich.... schnell.... von hier verschwinden, bevor dieser... Dreikäsehoch... Höhenflüge bekommt... Wäre sicherlich auch für Fox gut, bevor er ein Flashpack frisst vor Wut..."

Schmunzelnd nickt sie den Kameraden zu.
Tashna muss lachen auf die Worte von Apryel.

"Ich denke, die Wirkung wäre verheerend, stimmts nicht?!"

Sie schaut Fox in die Augen und grinst, schüttelt den Kopf.

"Dieser Weltraumprolet kann es doch nicht mit einem Hellesponti aufnehmen! Was denkt der sich, wer er ist?!"

Leise lachend, unterhalten sich die Drei noch weiter flüsternd und folgen dem Gang und dann um die nächste Biegung bis zum Aufzug.

"Wohin jetzt?"
Apryel sieht Fox und Tashna an:
"Hier können wir nicht reden.... zu gefährlich.... Wohin wollen wir?! Wir müssen Plan Y durchgehen, sollte dem Admiral was passieren....."

Sie sieht Tashna und Fox fragend an.

Tashna schaut kurz zu Vaga, dann zu Fox und nickt.

"Ich denke, im Quartier wäre es am besten, was denkt ihr?"

"Ja, du hast recht... Bleibt uns ja wohl nichts anderes übrig..."
Fox nickt zustimmend, dann sieht er Apryel an.
Apryel nickt und sieht Vaga an:
"Was ist mit ihm? Was machen wir mit ihm?! Weihen wir ihn ein, könnte es unser Tod bedeuten... Wenn nicht... er weiss zuviel..."

Sie schaut Tashna an, die ihn grübelnd abschätzt.

"Ich denke, wir können ihm vertrauen.... In diesen Zeiten kann man sich seine Verbündeten nicht aussuchen, und seine Reaktion vorhin sprach Bände... Er hat sie bereits einmal umgebracht, doch wie er das meinte, weiss ich nicht, nunja... Ich denke, er ist gegen sie... Also wird er uns helfen können..."

Die beiden anderen stimmen Tashnas Worten zu und blicken Vaga an.
Tashna nickt und Apryel meint dann zu Vagabond:
"Okay... dann folgen Sie uns... Dann können Sie uns erklären, was Sie damit meinten, Pilot! Solange ich denken kann, haben diese Gengenerierten Hohlköpfe uns gejagd, und nun haben sie uns.... Ich hoffe, dass wir sie eines Tages vertreiben oder zurückschlagen, oder gar vernichten können, aber noch ist es nicht soweit... Wir müssen erst unsere Kräfte sammeln... Doch mehr auf dem Quartier.... Ich bin mir nicht sicher, ob sie nicht auch schon die Überwachungsmodule angezapft haben..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   

Nach oben Nach unten
 
In einer zweiten Dimension
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Zum zweiten Mal getrennt, was nun?!
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?
» EX auf einer Party treffen
» Sanktion wegen Nichtantritt zu einer Maßnahme rechtswidrig. SGB III
» Abwurf einer Bombe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
GWU RS Forum :: Rollenspiel-Internes :: Aus den Archiven-
Gehe zu: