GWU RS Forum

Dies ist ein RPG Forum für diejenigen die die WingCommander Spielereihe kennen und gern mal einen eigenen Piloten der Grenzwelten Union Spielen wollen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» Der Adler und sein Nest
Fr 26 Aug 2016, 01:13 von Vagabond

» (NAU) Geheime Informationen der Kopfgeld Jäger Gilde
Fr 26 Aug 2016, 00:33 von Vagabond

» Kilrathisches Wörterbuch
Do 11 Aug 2016, 23:47 von Vagabond

» Die Pranke Sivars
Do 11 Aug 2016, 05:44 von Vagabond

» Logbuch der "tot Geglaubten"-ein neues Leben
Mi 10 Aug 2016, 20:27 von Vagabond

» Zeit der Sternschnuppen
Mi 10 Aug 2016, 17:12 von Vagabond

» Weltengänger's Personalakte
Di 26 Jul 2016, 18:04 von Vagabond

» Corona's Personalakte
Di 26 Jul 2016, 17:55 von Vagabond

» Kageyasu's personalakte
Di 26 Jul 2016, 17:54 von Vagabond

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Forum

Teilen | 
 

 In einer zweiten Dimension

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:10

*flüstert" sollte das der fall sein dass wir rauskriegen dass sie die überwachung anzapfen dann kann ich dafür sorgen dass die schiffs internen scanner eine angebliche überlastung im sicherheitsnetz aufgrund dieses anzapfens erkennen wodurch die überwachung auf dem gesamten deck lahm gelegt wird nur bräuchte ich dafür etwas zeit denn ich muss verschiedene wege im system einschlagen und dann diese wege bereinigen um so meine spuren zu verwischen dann muss ich andere wege auf dem weg aus dem system heraus nehmen und diese ebenso verwischen dann dürfte die überwachung für die nächste woche nicht funktionieren aber sie ist dann nicht beschädigt um euch zu beruhigen und ich habe dann aber auch ein paar fragen an euch wenn wir im quartier sind sofern ihr sie mir gestattet" dann hebt er seinen pullover vom bauch ein -3 cm an aber so dass es nur fox apryel und tashna sehen können und darunter verbirgt sich ein recht ansehnliches arsenal an system knack werkzeugen und ein modifiziertes pad der tcn welche sich alle an einem bauchgurt befinden*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:12

Tashna sieht Apryel an, als Vaga das Uniformoberteil etwas anhebt, und zieht die Augenbrauen zusammen.

"Wir sollten schnellstens aufs Quartier gehen... Kommt..."

"Stimmt, du hast recht, Tash... zu mir oder zu dir, Fox?!"
Schmunzelnd grinst Apryel Fox an, und er überlegt kurz:
"Zu dir, denke ich. Ein Offiziersquartier ist geräumiger."

Apryel nickt und lächelt:
"Okay... zu mir... Ich habe aber nur Tee da... Hoffe, das macht nichts aus..."

In diesem Moment öffnet sich der Aufzug und Fox tritt hinein, sieht sich um und nickt:
"Niemand hier, und nun bewahrt Ruhe."

Er wartet, bis alle den Aufzug betreten haben, dann sagt er:
"Deck 7.."
- und der Aufzug setzt sich in Bewegung.

Apryel mustert Vaga und schweigt, sieht dann Fox und Tashna an, die sich in die Augen sehen - ihre Blicke tauschen Gedanken aus - ihr Schweigen spricht Bände.

Als der Aufzug ankommt, schüttelt Fox den Kopf gen Vaga und sagt:
"Ich denke, ich habe bereits Vorkehrungen getroffen, zumindestens reichts im Moment erstmal für ein Quartier und ist unauffälliger. Also kommt. Ich hoffe, ihr mögt Tee?"

Vielsagend grinsend, geht er aus dem Auszug und vor den anderen her, bis sie an Apryels Quartier ankommen.

Vaga erkennt, dass er das Deck, wo sie sich gerade befanden, garnicht dem ähnelte, wie er es kannte - Deck 7 und 8, so wusste er, wurde irgendwann einmal zu einem hydropologischen Deck umgestaltet, von Admiral Fox, so wie er ihn kannte. Doch nichts schien hier wohl, wie er es kannte.
Weder war Fox Admiral, er war ein normaler Pilot, wie Tashna und er ebenso, und er hatte die Abzeichen eines Major an der Brust. Ob er GF war oder nicht, war Vaga in diesem Moment nicht bewusst, nur wusste er, dass er offensichtlich nicht der Admiral dieses Schiffes sein konnte.
Ebenso bemerkt Vaga, dass hier nichts von auch nur einer einzigen Pflanze zu sehen war, die er vom Hydropologischen Deck her kannte.
Vor seinen Augen erstreckt sich ein normaler Gang mit Türen, die an Mannschafts- und Offiziersquartiere sowie die Quartiere der GF erinnerten, genauso wie er sie eigentlich von Deck 3 her kannte.
Und, wie ihm jetzt bewusst wurde, gab es auch einen Admiral an Bord, den er nicht einmal kannte.

--- Was war passiert?! Hier stimmte offensichtlich etwas nicht - nein, hier stimmte so rein garnichts mehr.... Nichts war wie vorher und alles schien unbekannt für Vagabond. ---

"Hallo, Pilot? Was ist mit Ihnen?! Kommen Sie nun?!"
Apryel schaut zu Vagabond zurück und bemerkt, dass er stehengeblieben war und nachdenklich schien.
Sie geht an Fox vorüber und öffnet die Tür, als die anderen Fox folgten und neben ihm stehen blieben, den Gang entlang spähten.
Sie waren allein auf dem Gang - normal war um diese Zeit hier der Teufel los, doch weil das FD gesperrt war, hockten wohl alle auf ihren Quartieren und hofften dasselbe wie die Vier hier - beteten für den Admiral und das Leben der Crew des Schiffes.

"So, tretet ein und machts euch gemütlich, Leute!"
Ein Lächeln begleitet die Worte von Apryel, als sie die Hand einladend hebt, während sich die Quartiertür zischend öffnet und sie Tashna, Fox und Vaga ansieht.

"Danke."
Fox tritt ein und wartet drinnen, bis alle im Quartier sind.
Tashna folgt Fox und als auch Vagabond drin ist, schließt Apryel die Tür.
Fox sieht sich um und legt den Finger an den Mund:
"Schhh... Würdest du uns einen Tee aufsetzen, Apryel? Ihr setzt euch bitte schonmal, bin gleich wieder da. Moment..."

Wie ein aufmerksames, aber aufgeschrecktes Tier voller Obacht auf seine Umgebung und Obacht vor dem Jäger sichert er mit seinem Blick die übrigen Räume des Quartiers und verschwindet in den einzelnen Räumlichkeiten. Nach kurzer Zeit kommt er zurück und riecht den frischen Duft von Tee in der Luft.
"Hmm. Riecht lecker."

Er schaut zu Apryel, die in der Kochniesche steht und den Tee in Schalen gießt, und sie grinst ihn an:
"Danke... jetzt setz dich endlich.."

Lächelnd nickt er und geht mit ihr hinüber in den Wohnbereich zum Tisch, wo bereits die anderen auf ihn warten und ihn ansehen.
Apryel setzt sich neben Tashna und stellt die Schalen auf den Tisch.

Fox setzt sich neben Vaga und öffnet eine kleine Schublade, die unterhalb des Tisches angebracht ist.
Er zieht geschäftig die Augenbrauen hoch, während er aus seiner Uniformjacke ein kleines, unförmiges, fast ovales Metallteil herauskramt und es ansieht, in die Runde blickt, lächelt und mit einem kleinen spitzen Gegenstand, den er aus seiner Brusttasche hervorholt, in eine kleine Öffnung des Metallteils sticht.
Die anderen sehen, wie an dem kleinen, unförmigen Metallteil eine kleine, gelbe Diode aufleuchtet.
Fox lächelt zufrieden und dreht das Metallteil um, hält es an die Innenseite des Faches unter die Tischplatte und befestigt es.
Ein leises Klacken ist zu hören, was ihm sagt, dass es jetzt hält.
Fox verschließt die Schublade wieder und nickt, holt tief Luft und lehnt sich gemütlich zurück in den Sessel:
"So, ich denke, jetzt können wir reden."

Sein Blick schweift durch den Raum und zum Fenster, wo er die Sterne sehen kann und einige Jäger mit dem Zeichen der Black Lance, die um den Träger schwirren, wie hungrige Bienen um einen Bienenstock.

Er blickt zu Vaga und nickt:
"Nun stelle deine Fragen. Wir können offen reden. Es kann uns niemand abhören. Ich habe einen Störsender unter dem Tisch angebracht - Reichweite 200 Meter - ich denke, das dürfte reichen fürs Erste..."

Breit grinsend, mustert er Vaga:
"Aber dein Arsenal an Werkzeug, das du mit dir rumschleppst, ist auch nicht von schlechten Eltern. Ich will nicht fragen, was du so in deiner Freizeit tust, wenn du nicht fliegst!"

Leise lachend, schaut er Tashna zwinkernd an und grinst dann Apryel an, die zurückgrinst und Vaga seine Schale Tee reicht:
"Hier, bitte... Nun erzählen Sie doch mal, was war das vorhin für ein Spruch? Und was haben Sie für Fragen an uns?!"

Beobachtend und neugierig sieht sie dem Piloten in die Augen.
Auch Tashna und Fox mustern den Piloten neugierig und warten auf seine Erklärung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
X.X.X
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   Fr 20 Feb 2009, 03:20

ihr meint den spruch von wegen getötet ? das kann ich euch erst genau erklären wenn ich herausgefunden habe warum hier einiges nicht so ist wie ich es in erinnerung habe das einzige woran ich mich erinnere ist dass mein jäger bei der letzten mission von einer subraum anomalie erfasst wurde welche mich durch ein helles licht blendete und als ich mich umsah dachte ich erst hmm anscheinend ist nichts passiert aber als ich dann hier an bord war bemerkte ich dass hier nichts mehr so war wie ich es in erinnerung habe
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: In einer zweiten Dimension   

Nach oben Nach unten
 
In einer zweiten Dimension
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Zum zweiten Mal getrennt, was nun?!
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?
» EX auf einer Party treffen
» Sanktion wegen Nichtantritt zu einer Maßnahme rechtswidrig. SGB III
» Abwurf einer Bombe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
GWU RS Forum :: Rollenspiel-Internes :: Aus den Archiven-
Gehe zu: