GWU RS Forum

Dies ist ein RPG Forum für diejenigen die die WingCommander Spielereihe kennen und gern mal einen eigenen Piloten der Grenzwelten Union Spielen wollen
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» Der Adler und sein Nest
Fr 26 Aug 2016, 01:13 von Vagabond

» (NAU) Geheime Informationen der Kopfgeld Jäger Gilde
Fr 26 Aug 2016, 00:33 von Vagabond

» Kilrathisches Wörterbuch
Do 11 Aug 2016, 23:47 von Vagabond

» Die Pranke Sivars
Do 11 Aug 2016, 05:44 von Vagabond

» Logbuch der "tot Geglaubten"-ein neues Leben
Mi 10 Aug 2016, 20:27 von Vagabond

» Zeit der Sternschnuppen
Mi 10 Aug 2016, 17:12 von Vagabond

» Weltengänger's Personalakte
Di 26 Jul 2016, 18:04 von Vagabond

» Corona's Personalakte
Di 26 Jul 2016, 17:55 von Vagabond

» Kageyasu's personalakte
Di 26 Jul 2016, 17:54 von Vagabond

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Forum

Teilen | 
 

 (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11 ... 18  Weiter
AutorNachricht
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Do 30 Jul 2009, 13:08

Der Aufzug hält und der Kilrathi steigt mit seiner menschlichen Fracht, die er mit sich trägt, aus dem Lift, geht den Gang hinunter.
Nach einigen Biegungen kommt er zu einem Raum, vor dem er stehenbleibt und per Konsole neben der Tür selbige öffnet und eintritt.
Hinter ihm schließt sich die Tür wieder und er geht ein Stück in den Raum rein, bevor er in die Hocke geht und die Menschenfrau vor sich auf den Boden legt.

Im Raum ist es dunkel und Tigerclaw hört nur die leisen, katzenhaft schleichenden Schritte des Kilrathi, der im Hintergrund im Raum irgendetwas zusammenträgt.
Nur das glänzende Licht des Mondes verteilt sich schattenhaft gleichmäßig über dem metallen glänzenden Boden im Raum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Do 30 Jul 2009, 22:18

*langsam zu mir komm verwirrt liegen bleib geräusche hör erst zuordnen muss*
mmmm ... was
*wieder alles einfällt leise stöhn*
~musste ich so ausrasten deprimiert denk~

*mich versuch aufzurichten es beim 2 anlauf schaf und Kusar entdecke ihm stumm anschau nich weiß was tun oder sagen*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: #e9967a   Fr 31 Jul 2009, 11:03

Der Raum wird in ein schattenhaftes Kerzenlicht getaucht - in den Ecken des Raumes kann Tigerclaw ca. 1 Meter hohe und 10 cm dicke, schwarz-silbern glänzende, kilrathische Sivistian-Kerzen erkennen. Ihr bläulich flackerndes Licht taucht den Raum in einen mystischen Schein. Die kühle, feuchte Atmosphäre im Raum verleiht Tigerclaw das Gefühl, als wäre sie nicht dem trockenen Klima des Schiffes ausgesetzt, sondern als befände sie sich an einem See auf einem Planeten bei Nacht. Im Raum ist es still - nur das leise Flackern der Sivistians kann Tigerclaw wahrnehmen - und den leise fauchenden Kehl-Atem eines Kilrathi.

"Ihr... seid wach?"

Als Tigerclaw sich umwendet, kann sie Kusar etwa 2 Meter von sich entfernt vor einer kleinen, ebenfalls bläulich leuchtenden, größeren Schale sitzen sehen. Um die Schale herum liegen einige Gegenstände, wie etwa Schriftrollen, Räucherwerk und 2 kilrathische Krüge sowie Arakh-Blattwerk in einer 2. kleinen Schale, die mit einer großen Frakha-Blüte garniert sind. Ihr Duft ist fast süßlich und erinnert Tigerclaw an den Duft der Rose, die sie von Doggy geschenkt bekam.

"Wie... ist euer Befinden, my Lady..?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Fr 31 Jul 2009, 11:11

*verlegen kusar anschau zu ihm geh mich vor ihm hinsetzt*

verzeiht mir mein benehmen ..... die gefühle die ängste waren zu viel die von Ms.Tashna ausströmten
*kurz zöger den blick senke dann Kusar direkt anschau*
dennoch finde ich das .... man sie irgendwie da raushohln muss .....

*kusar traurig anschau*
bitte sie verliert sich in ihrer trauer .... ich spüre es ... ich hasse diese kraft ...
*tief durchatme*
ich wollte nicht so ausrasten und hoffe sie verzeihen mir
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Fr 31 Jul 2009, 11:18

Der Kilrathi antwortet leise fauchend, den Kopf schüttelnd:

"Dies ist nicht der Grund, warum... Ihr hier seid... - Hier geht es nicht.. um Lady Tashna.."

Nach einer kurzen Pause fügt er hinzu:

"Hier geht es... um Euch, my Lady..."

Er blickt auf, doch scheint er zu meditieren - irgendeine seltsame innere Ruhe strahlt von diesem doch so mächtigen Wesen aus, während er seine Pranken langsam neben sich auf den Boden sinken lässt und die Oberfläche des Metalls mit den flach ausgestreckten Pranken berührt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Fr 31 Jul 2009, 11:29

um mich ....
*verwirrt Kusar muster nicht weiss was er damit meint ihm beobachte was nun passiert*
.......
*kusar nicht aus den augen lass aber genau spüre das ich ihm vertrauen kann eigentlich von anfang an seit dem ersten blick kontakt im brifing raum meines ersten tages hier gespürt habe das er ein gutes herz hatt *

*leise seufze*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   So 09 Aug 2009, 20:08

Tigerclaw kann den sachte nach oben tanzenden, den Raum mit süßlichem Duft einhüllenden, weissen Rauch matt erkennen, der sich um die Sivistians - die kilrathischen, hohen, schwarzen Kerzen - windet.
Der Kilrathi sitzt etwas abseits vor ihr und hat die Augen geschlossen, doch seine Ohren sind gespitzt. Sein Schwanz liegt - unter seiner kilrathischen Uniform hervorragend - ruhig am Boden und überhaupt geht fast keinerlei Regung von diesem Wesen vor Tigerclaw aus.

Plötzlich erfüllt die leise fauchende Stimme des Kilrathi antwortend den Raum:
"...so ist es.... Um Euch.... - ...um Euch und Euren Geist, Eure Seele, Euer... Wesen...."

Ohne die Augen zu öffnen, meditiert er weiter, und Tigerclaw spürt ein komisches Gribbeln in ihrem Bauch, als ob sie erfüllt wird von dieser Atmosphäre, die in diesem Raum vorherrscht, verursacht durch die leisen, fauchenden, kilrathischen Worte, die der Kilrathi kaum hörbar vor sich hinmurmelt, während er meditiert, um jedesmal, wenn die Menschenfrau eine Frage stellt, kurz innezuhalten in seinen Reden und eine Pause machend schweigt, bevor er ihr antwortet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   So 09 Aug 2009, 20:45

*meinen blick vorsichtig senke und langsam die augen lieder schliesse mich leicht entspanne und abwarte *

~was geschiet hier nur warum um mich mein Geist meine Seele versteh das nicht~
*denk*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: #e9967a   So 09 Aug 2009, 22:27

Vor der Pilotin liegt - zwischen dem Räucherwerk und dem anderen Meditationskram - ein großer, dunkel-, fast blutrot wirkender, einem Ashak gleichender, Rubin-ähnlicher Stein, ein sogenannter 'schwarzer Amidan', der auf einem schwarzen Sockel befestigt ist.
Der Kilrathi hat noch immer die Augen geschlossen.

Als Tigerclaw die Augen leicht öffnet, kann sie erkennen, wie die kleinen, tanzenden Flammen auf den Dochten der Sivistians nun nicht mehr bläulich brennen, sondern in ein grellhelles Weiss übergegangen sind und der Schein ihrer sich in einem Lichtstrahl über dem Kristall gebündelt haben, als würde er das Licht 'einfangen wollen'.
Der Amidan in der Mitte der beiden Meditierenden leuchtet auf, als würde in seinem Innern eine kleine Flamme auflodern - sie ist durch und durch glutrot glänzend und man kann Bewegung in diesem Kristall vor den Beiden erkennen.

Die Stimme des Kilrathi klingt beruhigend auf die Pilotin - er spricht in kilrathischen Worten eine Meditationszeremonie, wie es scheint und hat seine Pranken zu seinen beiden Seiten leicht erhoben, die Innenflächen der großen Pranken geöffnet, mit gebotenen Krallen darüber, als würde er zwei Gegenstände hochheben, die darinnen - unsichtbar für das menschliche Auge - ruhten.

Der Kilrathi schlägt nach einiger Zeit die Augen auf und blickt auf das kleine, lodernde Licht inmitten des Amidan.
Seine Zähne blitzen auf, als er leicht die Lefzen hebt und lächelt.
Ein leises, zufriedenes Knurren dringt aus seiner Kehle und er erklärt leise, ohne den Blick von dem Stein abzuwenden, an Tigerclaw gerichtet:
"Ihr wurdet geboren unter einem besonderen Stern, my Lady. Sivar segnet seine Geschöpfe manches Mal mit besonderen Gaben. Wenn er seine Krieger wieder zu sich in seine Hallen holt, wenn sie eines ehrbaren Todes starben, so kann es sein, dass die unsterblichen Seelen der Krieger zurückkehren - in Körper gehüllt, die diesen Umstand manches Mal garnicht tragen, geschweige denn begreifen können. In diesen Auserwählten ruht dann die Seele eines Kilrathi - das Herz eines Kriegers, gezeichnet mit den Fähigkeiten eines Auserwählten, eines Suhar... ..- ob gut oder böse, weiss ich noch nicht..."

In seinen Erörterungen innehaltend, schweigt er, dann murmelt er in leise grollender Stimme wieder jene Segnungsformeln, die das kilrathische Ritual innehaben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   So 09 Aug 2009, 22:51

*kusar aufmerksam zuhör alles durch kopf gehen lass*
die seele eines kilrathi
*murmel*

*weiter warte was noch passiert*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: #e9967a   Mi 12 Aug 2009, 21:03

Während der Kilrathi in fauchender, aber eigentümlich auf Tigerclaw beruhigend wirkender Stimme weiter murmelt und meditiert, bemerkt die Pilotin um sich herum, wie die Farbe der Flammen auf den Sivistians gleichzeitig wechselt und sich in ihr ein mulmiges Gefühl breit macht, sie langsam ausfüllt wie eine Hypnose, die sie erfasst und mitreisst.
Sich hellwach fühlend, bemerkt sie, wie in ihrem Geiste plötzlich mehrere Stimmen durcheinander reden, immer lauter werdend, als wenn sie sich, sich abwechselnd, einem Frage-Antwort-Spiel hingeben würden.

~Zier dich nicht so! Jetzt tu, was ich dir gesagt habe!~

*Warum tust du das?! Was habe ich dir getan?!*

--Gibt es einen Ort in diesem Universum, der uns verbirgt, wo uns niemand findet?!--

*Welcher Tod kann endgültig sein, wenn man doch niemals vergessen kann und somit Nichts ein Ende hat, selbst der Tod nicht?!*

~Im Geiste bist du erwachsen, du verstehst es nur noch nicht!~

*Lass sie in Ruhe! Geh deinen Weg, Kind! Bleib im Herzen rein, wenn auch dein Blut besudelt wurde von Schmach!*

--Lege niemals ein Urteil über eines Menschen Herz, wenn du nicht weißt, ob er wirklich schuldig ist!--

*Was treibt uns zu diesen Taten, die wir später zwar bereuen, dessen wir uns jedoch zum Zeitpunkt unserer Tat nicht im geringsten bewusst sind?!*

~Könnten wir die Zeit zurückdrehen, würden wir vieles ungeschehen machen und die Menschen von dem, was sie tun, abbringen, da wir wissen, wohin das, was sie tun, führen wird!~

*Tief im Innern sind wir eins - nach Aussen hin sehen wir durch dieselben Augen, fühlen mit demselben Herzen, hören mit demselben Geist, erfahren mit derselben Seele - und können doch niemals erfassen, welchen Sinn das Ganze als Einheit ergibt!*

--Sie ist zu schwach für dieses Unterfangen! Wieso seht ihr das nicht ein?!--

*Was kann man tun, um dass das alles im Entferntesten Bedeutung für sie annimmt, die sie auch erfassen und verstehen kann?!*


~Ein Ausdruck von Nächstenliebe besteht darin, sich aufzuopfern für die, die man liebt - mit seinem ganzen Körper, seinem ganzen Herzen, seiner ganzen Seele!~

*Es ist zu spät, sie wird es niemals begreifen! All das hier sind nur Bilder - Bilder im Kopf einer Sterblichen, die ein unfertiges Puzzle ergeben, das sie niemals zusammenfügen kann!*

--Ein Ende! Endlose Zeit findet kein Ende! Die Zeit ist der Schlüssel des Ganzen! Die Zeit zeigte uns, was geschah, und sie wird uns zeigen, was geschehen wird! Die Zeit heilt keine Wunden - das Vergessen tut es! Finde den Schlüssel...... und vergiss..............!--

In Tigerclaws Kopf dreht sich alles - ein einziges Wirrwarr ihrer Gedanken erfüllt ihren Geist vor ihrem inneren Auge und Bilder der Vergangenheit lösen die Stimmen zeitgleich mit ihren Worten, die sie sprechen, ab.

Der Kilrathi meditiert ruhig weiter und beobachtet lauschend sein Gegenüber.
Er hat die innere Zerrissenheit der Pilotin längst bemerkt, dennoch gibt er nicht auf und wartet ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Do 13 Aug 2009, 01:46

vergessen
*murmel*
.... ich mag nich .... was los was versteh ich nicht

*verwirrt über alles nachdenk*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Do 13 Aug 2009, 15:51

Vor Tigerclaws innerem Auge entstehen Bilder aus ihrer Kindheit:
Sie sieht ihren Vater, ihre Familie, ihre Heimat..
Sie sieht Krieg, Zerstörung und Hass..
Sie sieht das All, Planeten, die sich um Sonnen drehen..
Sie sieht die Anomalie, eine Sonne, die darin hell aufgeht, als würde sie aus dem Innern der Anomalie entstehen..
Sie sieht in den Materieschleiern der Anomalie Gesichter - das ihres Vaters, ihrer Mutter, ..ihr eigenes, als sie noch klein war..
Sie sieht Sternenstaub - tausende wirbelnde, klitzekleiner Sternenpartikel, die durch das All fegen und sich über Planeten ergießen..

Die Bilder wechseln vor ihrem inneren Auge und zeigen Gegenden, die sie nicht kennen dürfte, dennoch - ihr inneres Auge wirkt für sie wie eine Kamera, die einen Film aufnimmt, stammend aus den Erlebnissen eines anderen Menschen, wie mit dessen Augen sehend..


--- Doch waren dies überhaupt die Bilder, die auch wirklich ein Mensch sehen dürfte?!

...um sie herum ist es heiss und dunkel - glühende Lava floss am Horizont einen schwarz-glühenden Berghang hinab, an dessen Fuß sie im Licht der untergehenden, golden scheinenden Doppelsonne sich ein dicht bewachsenes, fruchtbares Tal hinwegschlängelte..
Sie sieht Kreaturen, die dem abendlichen Himmel mit ihrer Gestalt einen fremdartigen, so rein garnicht dem Flair der Erde gleichenden Ausdruck verliehen - Kreaturen, die sie vorher noch nie zu Gesicht bekommen hatte..
Sie sieht, als sie ihren Blick vor ihrem inneren Auge plötzlich neben sich wendet, etwas entfernt von sich ein paar Kilrathi, die laut mit ihren Waffen und Krallen den Sieg über einen Kampf andeuten und knurrend und fauchend ihre kriegerische Überlegenheit und ihren Stolz zum Ausdruck bringen. In ihrer Mitte liegt ein ebenso für sie fremdes Wesen, das furchteinflößend auf sie wirkte - ein Bak...

Abermals wechseln die Bilder vor ihrem inneren Auge und wandern hinaus ins All - sie sieht einen großen Träger, der die Zeichen der GWU trägt, an seinem Rumpf prangt ein rot-grün-blaues Banner. Der Schriftzug des Namen des Schiffes steht darunter: BWS Vesuvius.
Sie kann hinter den kleinen Fenstern Leben erkennen.
Das riesige Schiff wendet und aktiviert den Sprungantrieb - kurze Zeit ist das Schiff in einem gigantisch hellem Licht, das durch den Sprungantrieb erzeugt wurde, verschwunden und vor ihr breitet sich nur noch das dunkle, weite All aus...
Sie sieht einige Jäger, die auf sie zufliegen und kann Stimmen hören, ihr bekannte Stimmen, die Stimmen von Capt. Tashna, Capt. Deverox, Capt. Kusar und Capt. Vagabond, die sich über Funk unterhalten.


Eine leise fauchende Stimme holt sie aus ihrer Meditation heraus:
"...My Lady...? Geht es Euch gut?! Hört Ihr mich? Ist alles okay?"

Erst als Tigerclaw die Augen aufschlägt, bemerkt sie, wie sie seitlich auf dem schwarz-glänzenden Boden liegt und von einer mächtigen felligen Pranke gehalten wird.
Die großen, katzenhaft im Dunklen des Raumes funkelnden Augen eines Kilrathi dringen in ihr Bewusstsein und sie erkennt langsam die Umrisse des prächtig gezeichneten Hauptes von Kusar unmittelbar vor sich, der sie prüfend ansieht und bemerkt, wie sie langsam wieder zu sich kommt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Fr 14 Aug 2009, 20:14

*kusar mit großen augen anschau*

ich weiß nicht denke schon ...... zuviele gedanken errinerungen vergangenes


*verwirrt an kopf fass und ehe kusar es verhindern kann mich in seinen armen verkrich*

ich verstehe nicht alles .... was geschiet nur
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: #e9967a   Sa 15 Aug 2009, 20:24

"Habt keine Angst... Es geschieht Euch kein Leid..! Ihr seid zurückgekehrt aus der Welt Eurer Gedanken und des Geistes... Ihr hattet... Visionen, My Lady, nehme ich an? Was habt Ihr gesehen? ....Erzählt mir davon..! Teilt Eure Erfahrung mit mir, vielleicht kann ich Euch Antwort geben auf die Fragen der Meditation, auf die Fragen, die Eure Seele beschäftigen..."

Seine Lefzen heben sich zu einem leichten Lächeln und Tigerclaw hört ein leises Schnurren, nur ein paar Dimensionen gehobener als das einer kleinen Katze - es klingt ein paar Stimmlagen tiefer und lauter, eben anders, dennoch katzenhaft.
Das weiche Fell des Kilrathi wärmt die Pilotin wie eine samtene Decke, die sie umschlingt.
Er legt die Hand auf ihre Schulter und hält sie so eine Weile, betrachtet sie - gewährt ihr einfach eine Erholung nach der Meditation und Schutz.

"Ich glaube fast, dies sind Eure ersten Erfahrungen in der Welt der Meditation, kann das sein, my Lady? Gewährt mir eine Frage..."

Neugierig spielt der Kilrathi mit den Ohren.

"Warum... nennt man Euch... Tigerclaw?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   So 16 Aug 2009, 13:35

*mich unbewusst enger anschmieg die nähe geniesse und nachdenk*

warum man mich so nennt ich weiß es nicht genau
*kusar anschau mir woll bewusst bin das es sich nicht gehört einfach ohne zu fragen in so einer position zu bleiben mir aber egal ist*

.... man nannte mich seit ich denken kann so mein namen von geburt an habe ich abgelegt zu viele schlimme errinerungen als das ich ihn behalten wollt .....
und ja meine erste erfahrung mit visionen nur warum es mich so erschreckt ist mir nicht klar habe doch auch keine angst vor meiner gabe gefühle zu spüren ....


*den blick wieder senke meinen kopf an kusars brust schmieg*
.... mal nachdenken was hab ich gesehn ...
*kurz zöger*

meinen planeten meine heimat famile und ihm ... vater *verletzt sag*
Krieg und soviel hass die planeten sterne einfach alles und immer wieder gesichter meiner familie von mir als ich klein war
*mich festkrall bei den gedanken tränen leicht laufen*


*luft hohl*
ein mir unbekannter planet mit wesen noch nie gesehn ich sehe Kilrathi die einen sieg feiern einen sieg über ein wesen ein sogennantes bak
*kurz an kopf fass*

dann sah ich wieder das all ein träger die ein zeichen trug nur was war es ....

*die augen leicht weite*
das zeichen der Gwu die Vesuvius eine jäger nähert sich stimmen hör von mmmm ms tashna raziel ...
*kurz abbrech*
von ihnen und noch jemanden wie war der name Deverox genau wie sie sich über funk unterhalten danach bin ich aufgewacht
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: #e9967a   So 16 Aug 2009, 21:19

"Ihr habt die Vesuvius gesehen...? Lady Tashna, Lady Apryel, Sire Vagabond und... mich gehört? Was ist passiert? Habt Ihr gesehen, was passiert ist? War die Vesuvius.... unversehrt? Habt Ihr die Anomalie gesehen? Den jungen Krieger... Marekh? Habt Ihr ihn auch gesehen? War er am Leben?"

Als Kusar die Worte von Tigerclaw vernimmt, überschlagen sich seine Gedanken und die Bilder der Erinnerung in seinem Kopf - mit einem Mal war alles so, als sei es gestern erst geschehen: Der Absturz der Vesuvius, das Unglück der Crew, die Anomalie, das Verschwinden von Marekh - all die Bilder kehrten in diesem Moment schlagartig in sein Gedächtnis zurück und er hebt die Lefzen zu einem Fauchen, als er mit dem inneren Schmerz kämpft, der ihn gerade durch die Erinnerungen abermals erfüllt.

In seiner Kehle macht sich ein Laut breit und dringt in Form eines kilrathischen Schimpfwortes lautstark, fast in der Art des Brüllens eines terranischen Löwen in der Stimme, hervor:
"!!...Vhraxarrrr!!"

Seine Kehle wirkt für Momente nach dem Ausruf wie zugeschnürt und seine Reißzähne blitzen, als würde er im nächsten Moment ein Rugalga reißen, doch dann entsinnt er sich der übrigen Worte der Pilotin, bevor die Wut die Oberhand in seinem Herzen und seiner Seele gewinnen kann.
Er sieht zu Tigerclaw hinab und schüttelt die Mähne, meint leise fauchend:
"Verzeiht, my Lady, ich.... wollte Euch nicht erschrecken! Diese Bilder der Erinnerung in meinem Herzen..... Meine Seele ist voller Aufruhr über die Unfähigkeit, die Situation damals abwenden zu können - ich habe mit dem Gedanken an ein ehrenvolles Zu`kara gespielt, doch ich erkannte im letzten Moment, dass Lady Tashna meine Kraft jetzt am dringendsten brauchte, meinen Schutz, meine seelische Stärke.... Daher habe ich dem ehrenvollen Tod abgeweiht und mich seither um Lady Tashna gekümmert. Sivar möge mir diese Tat verzeihen, wenn er überhaupt noch meine Gebete erhört. Manchmal .... erscheint mir das All so leer, obgleich soviel Leben darinnen ist... Aber ich habe noch eine andere Frage an Euch, my Lady..."

Er kehrt aus seinen Ausführungen seiner Gedanken zurück und sieht Tigerclaw fragend an:
"Habt Ihr.... die Stimme Eurer Seele vernommen? Habt Ihr Euer Herz sprechen gehört? Was hat es zu euch gesagt?"

Er nickt:
"Ich weiss um Eure Gabe des Gefühle erspürens - dies ist eine Fähigkeit, die normalerweise.... ein jeder kilrathischen Priesterin zuteil wird, nachdem sie Sivar nach ihrer Geburt gesegnet hat. Der Glaube unserer Weibchen ist unantastbar - ebenso wie ihre Gaben und ihrer Fähigkeiten, die sie den Kriegern in Meditation weihen und uns zuteil werden lassen - unsere Seelen damit heilen, wenn sie verletzt wurden und die Moral unserer Herzen steigern. Euren Namen, my Lady - ...so finde ich... - tragt Ihr zurecht. Daher sagt mir, was hat eure Seele zu Euch gesprochen? Was hat Euch Euer Herz gesagt? Die Stimme Eures Herzens ist durch Sivar gelenkt - sie gibt Antworten auf Fragen, die manchmal... noch nicht gestellt wurden, my Lady... Doch helft mir, sollte es so sein, diese Antworten jenen Fragen zuzuordnen... und in die Zukunft zu sehen... oder die Vergangenheit zu verstehen. Manchmal helfen sie uns, bisher nicht Verstandenes zu verstehen und Dinge, die wir übersehen haben, zu erkennen."

Der Kilrathi mustert die junge Pilotin, die sich an seine Brust lehnt, und er legt seine Pranke vorsichtig auf ihr Herz, sagt leise, sie ansehend:
"So sprecht, ...my Lady. Ich helfe Euch, zu verstehen. Versucht die Stimmen in Eurem Innern zu identifizieren..."

Obgleich ihm nicht im Geringsten bewusst wird, mit welchen Augen die Menschenfrau in seinem Arm die Situation in diesem Moment gerade betrachtet, so spürt auch er instinktiv, dass dies ein aussergewöhnlich magischer Moment sein muss, auch wenn er in seinem ganzen Leben vorher noch nie in einer solchen Situation wie dieser gewesen ist und weder ein menschliches noch ein kilrathisches Weibchen mit liebevollen Gesten im Arm hielt - nicht einmal dies wurde ihm bewusst in diesem Moment, dass die Menschenfrau wohlige Gefühle in seinem Arm hegen könne - dies übersah er wohl anscheinend schlicht und einfach, da er solche Momente nie zuvor kannte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   So 16 Aug 2009, 23:21

*eine hand auf die hand von Kusar die auf meiner brust ruht lege mit der anderen sanft seine wange berühr*
Kusar ihr seit weder unfähig noch schuld an dem was geschah alles wurde so vorherbestimmt und wir folgen den Weg unseres Schicksals man kann leider nicht immer schlimme sachen abwenden
*mit einen warmen lächeln Kusar anschau*

*kurz zöger den kopf senke*
was die stimme in meinen inneren sagte .... sie sprach von ich solle im Herzen rein bleiben auch wenn mein Blut besudelt wurde
*errinerung an hände die mich festhalten an schmerz hochkommt trotzig den blick hebe kusar direkt anschau*

sie möchten vieles ungeschen machen die menschen abbringen von ihren taten wenn sie könnten .... mmm aufopfern für die die man liebt mit ganzen Herzen seele und körper

*kurz schweige*
ich bin nicht schwach
*wütend sag*

verdammt nochmal ich schaff es so erklärt es mir doch
*mit mir selbst rede*
Ein Ende! Endlose Zeit findet kein Ende! Die Zeit ist der Schlüssel des Ganzen! Die Zeit zeigte uns, was geschah, und sie wird uns zeigen, was geschehen wird! Die Zeit heilt keine Wunden - das Vergessen tut es! Finde den Schlüssel...... und vergiss
*murmel*

das waren die letzten worte der stimmen in mir
*kusar anschau*
versetz mich nochmal in diese trance ..... ich möchte helfen bitte lass mich versuchen zu sehn was damals wirklich geschah bitte


das alles hat einen grund ... warum sonst sollten mir bilder von damals gezeigt werden warum sollte die stimme von mir verlangen zu verstehn notfalls zu opfern mich selbst kusar wenn ich gebraucht werde das endlich frieden herrscht wir endlich marek finden dann lass mich helfen er ist nich tot .... ich fühle es tief in mir
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: #e9967a   Mo 17 Aug 2009, 12:59

Kusar hat die Hand der Pilotin, die sich auf seine Pranke legte, mit seinem Blick verfolgt, während sie sprach und denkt sich in ihre Worte hinein. Er erwidert den Blick des Menschenweibchens auf seine natürliche, katzenhaft kilrathische Art und Weise und hebt die Lefzen, wittert die Frau, die - wie alle Terraner es an sich haben - einen süßlichen, für einen Kilrathi etwas wideren Geruch abgibt, dennoch liegt in den Gesten dieser Menschenfrau etwas sonderbares, für ihn nicht Erklärliches. Eine Weile schweigend, doch dann die Bitte der Pilotin vernehmend und die Vermutungen über Marekh hörend, legt er die Ohren an.

Ein Ende! Endlose Zeit findet kein Ende! Die Zeit ist der Schlüssel des Ganzen! Die Zeit zeigte uns, was geschah, und sie wird uns zeigen, was geschehen wird! Die Zeit heilt keine Wunden - das Vergessen tut es! Finde den Schlüssel...... und vergiss....

Der Kilrathi hebt die Lefzen und setzt sich ein Stück zurück, schüttelt die Mähne, als ihn diese Worte erfüllen und zeitgleich abermals Erinnerungen an das Geschehene mit sich bringen.
Er sieht Marekh ein weiters Mal, wie er in der Anomalie verschwindet.
Er hört seine Stimme im Funk, als ihm bewusst wird, dass es kein Zurück gibt, dass er in dieser Materie gefangen ist und nicht mehr freikommen wird. Seine tapfere Stimme - Sivar wird ihn in seinem Herzen tragen und ihm einen besonderen Platz in den Hallen der Krieger zuteil geworden werden lassen.
Aus dieser Situation kann Marekh nicht lebend entkommen sein - nein! Er selbst hatte doch gehört, wie das Schiff explodiert ist - dieser gigantische Blitz, der inmitten der Anomalie erschien, das war die Kraft, die einer gewaltigen Explosion galt. Niemals hatte Marekh das überlebt - wie, ohne Schiff und im Raumanzug, ohne Rettungskapsel. Und selbst wenn er es in die Rettungskapsel geschafft hätte, um auszusteigen - in diesem Moment, als das Schiff inmitten der gewaltig an den Kräften des Schiffsrumpf zehrenden Macht der anomalischen Materie verformt wurde und schließlich in diesem gigantischen Feuerball explodierte - selbst dann hätte es die Rettungskapsel ebenso in unmerklich weniger Zeit zerrissen. Das konnte Marekh nicht überlebt haben.
Den Funkspruch, den sie aufgenommen haben, kurz nachdem das Schiff explodierte, stammte wohl unter der Zeitverschiebung in den Quanten der Materie der Anomalie bereits aus Momenten vor der Explosion - anders konnte es garnicht sein! Nein! Warum ist diese Menschenfrau sich so sicher, dass er noch leben könnte? Was verbindet sie mit dem jungen Kilrathi?! Woher wollte sie dieses ganze Wissen hernehmen?!

Innerlich überkommt den Kilrathi eine sich aufgebährende, unbändige Wut, dass diese Terranerin den Tod des jungen Kil nicht einfach akzeptieren konnte und dass auch sie nun diese grausamen Bilder, die Kusar`s Herz so zerrissen, abermals in ihm hochkommen ließ.
Fauchend tut er diesen Schmerz nun kund - sowie auch den Unglauben darüber, dass Marekh noch am Leben sein könne:
"Woher.... wollt Ihr diese Ansicht nehmen, my Lady?! Was gebietet Euch dazu, anzunehmen, dass er noch am Leben sei?! NEIN!!"

Er schüttelt die Mähne:
"DAS kann er nicht überlebt haben! Ich habe mit eigenen Augen gesehen, dass das Schiff explodierte! Dieser blitzartige Feuerball war die Antwort auf meine Frage in diesem Moment! Sowie auch das Ende alldessen, was dem jungen Krieger in seinem weiteren Leben noch hätte zuteil werden können. Ein Ende! Ja! Dies war sein Ende! Die Kräfte der Materie der Anomalie hat ihn zerrissen und sein Schiff zerbersten lassen! Selbst eine Rettungskapsel hätte ihn aus dieser Lage nicht befreien können, sondern sein Leben um terranische Sekunden ein wenig verlängert.... mehr aber auch nicht!"

Der Kil sieht die Pilotin direkt an, während er seine Reisszähne fletscht und fauchend und grollend spricht:
"ER IST TOT..., my Lady! Versteht Ihr?! Er ... ist tot! So lasst es dabei beruhen!"

Abwehrend hebt er eine Pranke:
"Ich kann Euch diese Worte nicht erklären! Ich weiss nicht, was sie bedeuten sollen! Vergessen sollt Ihr, ...dies ist der Schlüssel.... Die Zeit! Sie - so sagt Euresgleichen doch immer - sie ist es, die die Wunden der Herzen heilt! Doch warum geschieht es diesmal nicht?! Was soll es sonst mit der Zeit, die vergangen ist, auf sich haben?! Inwiefern ist endlose Zeit der Schlüssel?! Endlosigkeit gibt es nicht im Universum - alles ist vergänglich!..."

Er denkt kurz nach in seinen Ausführungen, um keinen Fehler zu machen:
"...gut, es gibt einige Dinge, wo Zeit endlos sein kann. In einem Wurmloch ist die Zeit endlos, bis man es wieder verlässt, insofern dies mit der unsrigen Technik bereits möglich ist. In einem schwarzen Loch ist sie ebenso unendlich. Doch niemand hat bisher ein schwarzes Loch wieder verlassen, wenn man hineingezogen wurde, so kommt man nicht mal in die Nähe des Nullpunktes, man stirbt schon vorher und wird zerrissen von dieser Kraft. Zeit hat darin keine Bedeutung - sie existiert dort nicht! Es gibt darinnen keine Vergangenheit und keine Zukunft. In einem Wurmloch wäre dies möglich, ja... Nur entsteht es nur unter bestimmten Voraussetzungen und nicht einfach so, mitten im All. Ein Wurmloch hat einen Eingang und einen Ausgang, den es selbst bestimmt. Unbändig in Zeit und Raum! Unwissend darüber, wo es hinführt! Nur die, die Ihr Nephilem nennt, waren in der Lage, diese Macht zu steuern und verwendeten sie, um von einem Ort zum Anderen zu reisen - mit diesen Sprungtoren, in denen sie die Macht eines Wurmloches lenkten. Doch die Menschen haben damals das Letzte ihrer Art zerstört, um sie für immer aus den Galaxien unserer Völker zu verbannen. Ihre Technologie war viel weiter entwickelt, als die jeder Rasse in den uns bekannten Universen. Und das, was da draussen ist..."

Er deutet hinaus und wendet den Blick nicht von der Pilotin ab:
"...ähnelt nicht im Entferntesten einem solchen Sprungtor, das von den Nephilem stammen könnte! Es brachte Tod und Verderben mit sich! Das da draussen ist einfach nur da.... Es steht still im All und vergrößert sich, zieht die Dinge an, die sich ihm nähern. Doch ein schwarzes Loch ist es nicht, noch ist es ein Sprungtor, denn es trägt keine Technologie mit sich. Es ist nicht verankert, es schwebt frei im Raum! Und die Voraussetzungen, dass ein Wurmloch in diesen Quadranten einfach so entsteht, sind nicht gegeben! ...Dennoch wissen wir nicht, was es ist! Es bricht anscheinend die Zeit, lediglich davon können wir ausgehen wegen Marekhs letzten Worten über Funk... Nein, my Lady!"

Er schüttelt abermals die Mähne:
"..ich weiss nicht, was es bedeuten soll - das, was Ihr sagt, trägt für mich keinen Sinn mit sich... Warum wollt Ihr es noch einmal versuchen? Was soll das bringen?! Ihr gefährdet Euer Leben damit, seit Ihr Euch dessen bewusst?! Dies ist das erste Mal, Eure erste Erfahrung mit dem Zustand in Meditation... Was erhofft Ihr Euch, zu finden? Was sollte dieser Schlüssel sein?!"

Diese Frage stellend, ist sich der Kilrathi nicht bewusst, dass seine Worte, seine Gedanken, die er äußerte in Wut, bereits in der richtigen Richtung hin zu einer Antwort lagen, doch sein Schmerz verblendete ihm den Geist, so dass er nichts mehr von alledem wissen wollte und nicht erkannte, wie nah er der Antwort auf die Frage um die Anomalie bereits kam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Mo 17 Aug 2009, 15:40

*langsam aufsteh Kusar nicht aus den Augen lass seinen Schmerz spüre und gut versteh*

Warum ich mir sicher bin weiß ich nicht aber das Gefühl ist da Marek lebt und daran glaube ich fest Kusar ihr seit ein tapferer Krieger mit viel Erfahrung aber auch euch begegnet was neues noch unerklärliches wie diese Anamolie.

*Doggys Bild vor meinen Auge erscheint sein Lächeln seine Wärme eine träne meine Wange hinunterläuft tief durchatme*
Dennoch ist es Bewissen....
*Kusar selbstsicher anschau*
das der Ohring den wir fanden Marik gehörte erklärt mir bitte wie dieser intakt sein kann wenn er bei dieser Geschichte damals ums Leben gekommen sein soll were der Ohring vernichtet worden bei der gewalt der Explosion wie ihr sagtet Kusar

*ein paar schritte auf Kusar zugeh mich vor ihm hock mit einen im fremden leicht schimmernten Blick anschau*
versteht ihr nicht die antwort habt ihr euch selbst gegeben wir wissen nichts aber auch gar nichts über diese Anamolie was sie bewirkt was passiert was passieren kann und wird und was passiert ist villeicht ist genau das der Schlüssel von dem die Stimmen sprachen .

*sanft lächel*
ich möchte nocheinmal bitte diese meditation machen nur um zu erfahren ob die stimmen bereit sind mir ncoh mehr zu verraten bitte Kusar ich weiß es kann gefährlich sein ist mir bewusst das ich mein Leben verlieren könnt wenn nötig soll es so sein
*meine Hand wieder auf seine Wange leg*
Bitte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Mo 17 Aug 2009, 16:11

Kusar hat, während die Pilotin sprach, sich erhoben und ist zum Ausblick hinübergegangen, sieht hinaus und betrachtet die Anomalie, während er die Worte der Menschenfrau auf sich einwirken lässt.
Mit einem leisen Fauchen und Grummeln im Kehlton meint er seufzend - sein Schwanz peitscht hin und her und seine Ohren sind angelegt, als würde er einen Feind aus der Nähe betrachten:
"Zeitreisen! Pah....!! Oh, Sivar, .....ich wünschte mir, man könnte durch dieses..... Ding da draussen durch die Zeit reisen und könne alles ungeschehen machen, was passiert ist!"

Er denkt über die Bitte der Pilotin nach und nickt schließlich leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Mo 17 Aug 2009, 16:18

*kusar dankbar zunick kurz zöger*
erlaubt mir eine bitte bevor wir beginnen ....
*mit leicht verschleierten Blick ebenfalls die Anomalie betrachte*

ich weiß ich bin unverschämt wenn ich dies nun sage aber dürfte Doggy dabei sein .... ich ...

*abbrech Kusar anschau*
wir wissen nicht was passieren wird ich wünsche mir nur das er dabei ist wenn dies nicht gehen sollte versteh ich es
*eine Hand aufs Glas leg und weiter hinausschau*

zeitreisen wer gewiss schön und hilfreich
*auf eine antwort wartent kusar muster*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: #e9967a   Di 18 Aug 2009, 13:30

"Ja, das wären sie.... Zeitreisen wären gewiss hilfreich - sie würden ungeschehen machen, was passiert ist.."

Zögernd über die Worte der Pilotin nachdenkend, nickt Kusar schließlich merklich und sieht die Menschenfrau an.
"Wenn er Euch in Eurer Meditation stört, so kann dies Euer Ende sein... Ich hoffe, Ihr seid Euch darüber im Klaren! Er kann Euch Halt bieten, wenn Ihr schwankt! Er kann Euren Rücken stärken, wenn Ihr Anlehnung benötigt während der Meditation! Doch er sollte nicht störend auf Eure Seele wirken! Zuneigung..."

Kusar hebt die Lefzen leicht angewidert und Tigerclaw kann sehen, dass ihm dieses Wort anscheinend einst Wunden in seine Seele schlug:
" ...muss nicht immer förderlich sein! Sie kann auch behindern... und sogar unter gewissen Umständen... töten!"

Musternd sieht er der Pilotin in die Augen.

Im Raum ist es still und es scheint Tigerclaw fast so, als würde die Umgebung um sie herum durch die Spiegelungen der Sterne, die ihr Licht durch das große Ausblickfenster in das Innere des Raums werfen, ihn damit erfüllen - auf dem glänzend-schwarzen Boden und den Wänden, der Raumdecke - im kalten Nichts versinken. Nur das Schimmern der kleinen Flammen auf den kilrathischen Kerzen verleiht dem Raum seine Wärme, die er innehat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tigerclaw
beurlaubt
beurlaubt
avatar

Anzahl der Beiträge : 536
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   Di 18 Aug 2009, 13:37

Mir ist Bewusst das es mein Ende bedeuten kann .... wenn dem so ist ok dennoch will ich zumindest denjenigen was mein Herz als Partner erwählt hat bei mir haben


*kusar ernst anschau*
ich will antworten und die werde ich bekommen egal was es kostet

*tief durchatme*
Kusar lass Doggy dabei sein bitte ...
*leicht lächel*
und verzeiht das ich euch einfach beim namen nenne das woll ne schwäche von mir einfach ins du zu fallen
*verlegen errötte*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kusar nar Kiranka
=*=NPC=*=
avatar

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 24.01.09
Ort : NPC

BeitragThema: #e9967a   Di 18 Aug 2009, 14:08

"Ihr habt Euch das auch gut überlegt, nehme ich an!...."

Sein misstrauischer, prüfender Blick durchdringt die Pilotin förmlich und sie kann erkennen, wie nah er dem Glauben an Sivar geweiht ist und dass wohl auch er Fähigkeiten besitzt, die ihr bisweilen jedoch noch verborgen sind.

"Nun, ..so sei es denn... Ich werde ihn benachrichtigen. So bitte ich Euch darum, hier zu verweilen und Euch solange auf die Meditation vorzubereiten, Euch in Ruhe zu üben. Hier..."


Er geht zu den Sivistians hinüber und hockt sich hin, ordnet einige Gegenstände vor sich, die er für die Meditation benötigt, bittet Tigerclaw zu sich und sieht sie an.
"Trinkt dies hier.."

Dann reicht er ihr eine kilrathische Trink-Schale mit einer dunkelroten Flüssigkeit darin.
"Es wird Euren Körper stärken und Eure Seele von allem freimachen, was Euch in der hiesigen Welt unter Zwang setzt, damit Ihr ohne Furcht den Worten der Stimme Eures Herzens und Eurer Seele lauschen könnt. Wenn Ihr den Trank zu Euch genommen habt, so setzt Euch und verharrt in Ruhe, bis ich wieder hier bin. Hört auf meine Worte des Rates an Euch und verhaltet Euch in Ruhe. Der Trank benötigt eine Weile, bis er zu wirken beginnt. Er wird hilfreich sein und stärkend. Ich werde jetzt Euren Gefährten holen."

Der Kilrathi erhebt sich und nickt ihr zu, deutet auf den Platz, wo er soeben noch gesessen hat, dass die Pilotin sich setzen solle und tut, was er sagte, bevor er geht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: (NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen   

Nach oben Nach unten
 
(NAU) Das Vermächtnis der Erinnerung - Abwege mit Folgen
Nach oben 
Seite 4 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 11 ... 18  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Drachenreiter Rpg
» Das Vermächtnis der Großkatzen
» Das Raccu-Vermächtnis
» Betriebsrente kein Vermögen bei ALG II Hartz IV Urteil: Gehalt dass vom Arbeitgeber in die betriebliche Altersrente eingezahlt wird, zählt nicht zum Arbeitslosengeld II Landessozialgericht Rheinland-Pfalz mit dem Aktenzeichen AZ: L 3 AS 118/07.
» Ungedeckte Heimpflegekosten - Weigerung der Ehefrau, mit ihrem Vermögen für die Heimkosten des Antragstellers aufzukommen – fiktiver Vermögensverbrauch SGB XII

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
GWU RS Forum :: An Bord -- RS-Forum :: BWS Genesis-
Gehe zu: